In diesem Jahr mussten wir unsere Adventfeier zum ersten Mal ohne unsere Sonja begehen, deren Tod uns vor zwei Monaten so sehr überraschte. So stand diese Adventfeier auch im Zeichen unserer verstorbenen Leiterin unserer Selbsthilfegruppe. Etwas besinnlicher als in früheren Jahren. Man spürte aber auch, dass sich die Gruppe wieder gefunden hat und selbstbewusst ihren weiteren Weg gehen wird.

Wie so oft wurde auch diese Veranstaltung von Alexander Salzmann mit Gattin Marianne bestens vorbereitet. Der Gasthof "Zur Hölle" versorgte uns wieder reichlich mit Speis und Trank (siehe Foto Menükarte), und wie immer hatten einige "Heinzelfrauchen" aus der Gruppe für Süßes gesorgt. Hierfür sagen wir besten Dank. Vielen Dank auch an Ingrid Egger, die dafür sorgte, dass wir mit Stubenmusik und weihnachtlichen "Vorträgen zum Schmunzeln unterhalten wurden. Sie konnte nämlich Monika + Norbert Wallinger mit Hackbrett und Gitarre, sowie den ehemaligen Hauptschuldirektor Werner Orgony mit seinen Geschichten, alle aus Golling für uns gewinnen, und zwar ohne Bezahlung. Selbstvertändlich sagen wir auch hier besten Dank.

Wir haben uns sehr gefreut, dass auch Werner Lorum mit Sohn Michael den Weg zu uns gefunden haben und sich in unserer Mitte offensichtlich recht wohl fühlten.

Auch über den Besuch von Frau Dr,. Brigitte Riegler von der HTX - Ambulanz des LKH Salzburg haben wir uns sehr gefreut.

Der Besuch war wie immer sehr zahlreich und von vielen Angehörigen unserer Mitglieder unterstützt. Zu guter Letzt beehrten uns noch der hl. Nikolaus, gegleitet von furchterregenden Kramperl mit Ihrer Visite. Sie brachten neben viel Lärm auch viel Stimmung in die Runde. Mit vielen guten Wünschen zu Weihnachten und dem bevorstehenden neuen Jahr gingen wir recht spät auseinander. Die Gruppe hat wieder einmal bewiesen, dass sie auch unter den veränderten Bedingungen geschlossen auftritt, und das gibt uns allen viel Mut für die Zukunft.

zu den Fotos

-jo-

Adventfeier 2009
im Gasthof Zur Hölle
am 2. Dezember 2009