Schifffahrt auf dem Zeller See

Am 30. Juni 2011 starteten wir unseren nächsten Ausflug, der uns nach Zell am See führte.Wir trafen uns diesmal am Bahnhof Salzburg-Süd/Glasenbach, um mit dem Regionalzug um 9:19 Uhr von dort aus nach Zell am See zu fahren.

Leider waren wir diesmal (ausnahmsweise) nicht vom Wetterglück begünstigt, denn mehr oder minder starker Regen begleitete uns fast den ganzen Tag. Das tat der guten Laune aber keinen Abbruch. Nach gemütlicher Bahnfahrt von knapp 2 Stunden erreichten wir Zell am See, wo wir von Elisabeth und Walter Falkensteiner, den Organisatoren unseres Ausfluges herzlich in Empfang genommen wurden. Ein kurzer Rundgang (im Regen) durch die Fußgängerzone führte uns schließlich zum "Steinerwirt" zum gemeinsamen Mittagessen.

Um 13 Uhr hatten wir dann eine Verabredung mit Herrn Scholz, dem Leiter des Stadtmuseums im "Vogtturm". Herr Scholz informierte uns sehr humorvoll, aber auch mit viel Engagement und Wissen über die Geschichte des Vogtturms und des Museums selbst. Über insgesamt 4 Stockwerke erhielt man einen ausführlichen Einblick in die Geschichte und Naturwelt des Raumes Zell am See. Die Exponate waren sehr zahlreich und höchst informativ. Sie reichten von diversen Stadtansichten aus verschiedenen Jahren bis hin zu den ersten Filmkameras, darunter angeblich jene, mit der Eva Braun auf dem Obersalzberg gefilmt haben soll. Wie anhand der Fotos festzustellen ist, kommt der Besucher des Vogtturmes voll auf seine Kosten.

Um 14 Uhr trafen wir dann an der Anlegestelle der "MS Schmittenhöhe" ein. Eine Seerundfahrt rund um den Zeller See, begleitet von Kaffee und Apfelstrudel rundete unser Programm schließlich ab. Wenn auch das Wetter wirklich nicht zu Begeisterungsstürmen hinreißen konnte, bekamenm wir doch einen Eindruck von der Schönheit der Landschaft rund um den Zeller See. (siehe auch Fotos)

Gegen 15:30 Uhr bestiegen wir dann wieder den Regionalexpresszug nach Salzburg. Das Wetter ließ leider nicht mehr zu. Dennoch haben wir einen sehr schönen Ausflug erlebt. Elisabeth und Walter Falkensteiner haben diesen Tag ganz hervorragend vorbereitet, wofür wir uns alle ganz herzlich bedanken. Ebenso natürlich für die Übernahme der Kosten für die Seerundfahrt. Wir haben uns trotz des Wetters sehr wohl gefühlt in Zell am See und kommen gerne wieder.

-jo-
30.Juni 2011