BESICHTIGUNG des AIRPORT SALZBURG MIT FÜHRUNG


Pünktlich um 10,00 Uhr wurden wir von einer sehr freundlichen Dame, in der Ankunftshalle
des Salzburger Flughafen, empfangen.
Nach einer kurzen gegenseitigen Begrüßung , führte uns FRAU MARGIT BACHER durch den
AIRPORT.
Vor dem Terminal ll gab es eine zahlenmäßige Darstellung über den direkten Flugbetrieb.
2014 wurde die Passagierzahl von 2 Mill. nur knapp verfehlt. Salzburg ist nach Wien der zweitgrößte Flughafen in Österreich.

Weiter ging es in den neuen Terminal ll, welcher 2006 eröffnet wurde und nur für den Winterbetrieb
zur Verfügung steht. Für die restliche Zeit wird der Terminal ll für größere Veranstaltungen und
Events, wie Sportler-Gala, Weihnachtsfeiern, Firmen-Events, Neuwagen-Präsentationen
u. v. m. um gutes Geld vermietet.

Weiter ging es zur Gepäcksaufgabe und die Verladung ins Flugzeug. Auch hier hat das Computer-
zeitalter nicht halt gemacht und hochtechnische Anlagen haben die menschliche Arbeit fast ver-
drängt.Die Fehlverladungen liegen bei nur mehr 0,2 %

Weiter ging es auf die Zurollstraße. Wir konnten genau verfolgen, wie ein Lotse eine an-
gekommene Maschine von der Rollbahn abgeholt und auf ihren Standplatz geleitet hat.
Die Standzeit zum Aus-und Einsteigen, Auftanken, Reinigen der Maschine, oder im Winter Ent-
eisung muss so kurz wie möglich gehalten werden, denn nach der Standzeit richtet sich die
Landegebühr.
Die Landegebühr richtet sich auch nach Größe der Maschine und nach Aufwand der ausgeführten
Arbeiten und liegt zwischen 7 und 12.000 € !

Für den Laien eine unvorstellbare Größe nimmt der Fuhrpark der Flughafenfeuerwehr und der
Winterdienst ein. So zum Beispiel Tankwägen mit einer Länge von 18m und einer Breite von 3,20m
mit Wasserwerfer. Oder Schneepflüge mit einer Räumbreite von 14m, hydraulisch verstellbar.
Beim Gang durch die Sicherheitskontrolle wurden auch bei unseren Teilnehmern Probleme aufgedeckt. Mitgebrachte Taschenmesser, Knieimplantate oder sonstige einoperierte Metalle wurden umgehend aufgezeigt.

Zum Abschluss gab es eine Fahrt mit dem Flughafenbus durch das Flughafengelände, bis hin zu den
Standplätzen der Rettungshubschrauber und den privaten Hangar.

Für die fachkundige Führung bedanken wir uns bei Frau MARGIT BACHER sehr herzlich.
Mit einer Stärkung im Markt-Restaurant im Airport, ging ein erfolgreicher Tag zu Ende.
19 TEILNEHMER super!!!!!

ALEX.                                     
29.06.2015